languages
Sehenswertes in Ludwigslust (Bild Katze von Pixelio.de Fotograf Paavo)
 
 
Ludwigslust  >> Sehenswertes

Sehenswertes in Ludwigslust

  • Schloss Ludwigslust

    19288 Ludwigslust

    Schlossfreiheit

    Schloss Ludwigslust
    Das Schloss Ludwigslust mit Goldenem Saal, Schlossmuseum, Park und Kirche wurde von 1772 bis 1776 erbaut und diente als Residenz mecklenburgischer Herzöge. Im Sommer finden Konzerte statt.
  • Schlosspark Ludwigslust
    Die Parkanlage umfasst 120 ha und ist damit die größte in Mecklenburg-Vorpommern. Der als Barockgarten angelegte Park wurde durch P. J. Lenné ab 1852 teilweise umgestaltet.
  • Schlossstraße

    19288 Ludwigslust

    Schlossstraße
    Die einheitliche Gliederung der Straße in verschiedene Zonen - Fahrspur, Reiterweg, Promenade und Fußweg - sowie die Bepflanzung mit den für Ludwigslust typischen Linden in der Art einer Allee lassen die Schlossstraße zur wahren Prachtstraße werden.
  • Natureum

    19288 Ludwigslust

    Schloßfreiheit 4

    Natureum
    Erstes Naturmuseum in West-Mecklenburg - im Fontänehaus, dem ältesten Haus der Stadt. Ausstellung, die dem Besucher die Natur Westmecklenburgs näher bringt.
  • Stadtkirche Ludwigslust

    19288 Ludwigslust

    Clara-Zetkin-Straße 12

    Stadtkirche Ludwigslust
    Die Stadtkirche Ludwigslust wurde von 1765 bis 1770 vom Baumeister J. J. Busch gebaut. Das 350 m² große Altargemälde und die Hofloge aus Pappmachédekor sind besonders sehenswert.
  • Glaisin

    Eine Fahrt durch die sogenannte "Griese Gegend" beeindruckt durch die herbe Schönheit Süd-West-Mecklenburgs. In Glaisin lohnt der Besuch des Forsthofes mit dem Backhaus aus Raseneisenstein, dem für diese Gegend typischen Baumaterial. In der Johannes-Gillhoff-Heimatstube wird die Auswanderung von Bauern und Tagelöhnern nach Amerika dargestellt.
  • Griese Gegend

    19288 Leussow

    Die Griese Gegend ist eine Naturlandschaft, die etwa durch das Städtedreieck Ludwigslust-Dömitz-Lübtheen begrenzt wird. Die Herkunft des Namens geht wohl auf den überwiegend sandigen Boden zurück.
  • Festung Dömitz

    19303 Dömitz

    Auf der Festung 3

    In Dömitz wurde bereits im 13. Jh. mit dem Bau einer Burg der Ursprung für die Festung an der Elbe gelegt. Ab 1558 errichtete der italienische Festungsbauer Francesco a Bornau in 7jähriger Bauzeit die mächtige fünfeckige Zitadelle mit Bastionen und Kasematten. In den folgenden Jh. wurde die Festung mehrmals umgebaut und diente im 18. und 19. Jh. als Zuchthaus. Von 1839 - 1840 musste Fritz Reuter, der bekannteste niederdeutsche Dichter, das letzte Jahr seiner Haftstrafe in Dömitz absitzen.

  • Festung Dömitz

    19303 Dömitz

    Auf der Festung 3

    In Dömitz wurde bereits im 13. Jh. mit dem Bau einer Burg der Ursprung für die Festung an der Elbe gelegt. Ab 1558 errichtete der italienische Festungsbauer Francesco a Bornau in 7jähriger Bauzeit die mächtige fünfeckige Zitadelle mit Bastionen und Kasematten. In den folgenden Jh. wurde die Festung mehrmals umgebaut und diente im 18. und 19. Jh. als Zuchthaus. Von 1839 - 1840 musste Fritz Reuter, der bekannteste niederdeutsche Dichter, das letzte Jahr seiner Haftstrafe in Dömitz absitzen.
  • Grabow

    19300 Grabow

    Am Markt 1

    Sehenswert ist in Grabow die denkmalgeschützte historische Innenstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern. Auf dem Marktplatz, dem Zentrum der Stadt, befindet sich das im 18. Jahrhundert errichtete Rathaus. Über die interessante Geschichte dieser Stadt kann man sich im Heimatmuseum informieren. An heißen Sommertagen lädt das am Rande der Stadt gelegene "Waldbad" zur Abkühlung ein.
  • Dömitz

    19303 Dömitz

    Rathausplatz 1

    Die Festung Dömitz entstand in den Jahren 1559 bis 1565 und stellt mit ihrem hohen Gemäuer die stärkste Festung Mecklenburgs dar. Erbaut durch den italienischen Festungsbaumeister Bornau, ist sie als Kleinod italienischer Festungsbaukunst bekannt.
    Die 1945 zerstörten Dömitzer Brücken haben symbolträchtigen Charakter für die Ost-West-Teilung Deutschlands. Durch die Rekonstruktion und Wiedereröffnung der Elbbrücke wurde die Verbindung wieder hergestellt.
    Von Dömitz aus empfehlen sich ausgedehnte Wanderungen durch den Naturpark Elbtalaue und entlang der Elbdeiche. Hier erwartet Sie noch eine nahezu unberührte Natur mit einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten.
  • Wiesenmeisterei Tuckhude

    19306 Neustadt-Glewe

    Friedrichsmoorsche Allee 1

    Wiesenmeisterei Tuckhude
    Die Wiesenmeisterei liegt am Rande der Lewitz im Ortsteil Tuckhude. Das Gebäude wurde im Jahre 1862 erbaut. Heute wird sie als agrarhistorische Bildungsstätte genutzt.
  • KZ-Gedenkstätte Wöbbelin

    19288 Wöbbelin

    KZ-Gedenkstätte Wöbbelin
    In der Mahnstätte wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht, die im Außenlager Wöbbelin des KZ Neuengamme am Ortsrand von Wöbbelin umgekommen sind und im Theodor-Körner-Park bestattet wurden.
  • Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin

    19288 Wöbbelin

    Ludwigsluster Straße 2b

    Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin
    Die Gebäude dienen zur Ehrung des patriotischen Poeten Theodor Körner und gedenkt auch derer, die in dem nahe gelegenen Konzentrationslager zu Tode kamen.
  • Theodor-Körner-Museum

    19288 Wöbbelin

    Ludwigsluster Straße 2b

    Theodor-Körner-Museum
    Das Theodor-Körner-Museum gedenkt an den Dichter und Freiheitskämpfer Theodor Körner. In einer Ausstellung wird sein Leben und Wirken veranschaulicht.
  • Jagdschloss Friedrichsmoor

    19306 Friedrichsmoor

    Schlossallee 10

    Jagdschloss Friedrichsmoor
    Das Jagdschloss Friedrichsmoor liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Lewitz. Heute beherbergt das Fachwerkhaus ein Hotel mit Restaurant. Besonders sehenswert ist die französische Tapete.
  • Schweriner Schloss

    19053 Schwerin

    Lennéstraße 1

    Schweriner Schloss
    Das Schweriner Schloss ist von Wasser umgeben und bietet mit seinen vielen Türmen und Zinnen einen märchenhaften Anblick. Es gehört zu den bedeutendsten Bauten des Historismus in Deutschland.
  • Mecklenburgisches Staatstheater in Schwerin

    19055 Schwerin

    Alter Garten 2

    Mecklenburgisches Staatstheater in Schwerin
    Der neoklassizistische Prachtbau am Alten Garten beherbergt das Große Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters. Werfen Sie einen Blick auf die glanz- und wechselvolle Geschichte des Theaters.
  • Schweriner Dom

    19055 Schwerin

    Am Dom 4

    Schweriner Dom
    Der imposante Schweriner Dom ist ein unübersehbares Wahrzeichen und eines der schönsten Bauwerke der deutschen Backsteingotik. Von seinem 117 m hohen Turm aus hat man einen atemberaubenden Ausblick.
  • Staatliches Museum Schwerin

    19055 Schwerin

    Alter Garten 3

    Staatliches Museum Schwerin
    Das Staatliche Museum Schwerin mit den Galerien Alte und Neue Meister umfasst über 100.000 Exponate und ist damit das größte Kunstmuseum in Mecklenburg-Vorpommern.

 
zur Startseite von der Residenzstadt Ludwigslust